Arenberg Stiftung

Den Forschern vorgeschlagene Themen für Diplom- und /oder Doktorarbeiten

  • Die Korrespondenz zwischen Mirabeau und August von Arenberg, Graf von der Marck (1750 - 1833)
  • Die Verhandlungen (1588 - 1603) zwischen Spaniern (Karl von Arenberg) und Engländern vor und nach dem Einsatz der Großen Armada
  • Die Heiratspolitik des Hauses Arenberg während des Ancien Régime
  • Die militärischen Würdenträger:
    • Johann von Ligne, Graf von Arenberg (1525 -1568), im Kampf gefallen in Heiligerlée
    • Alexander (1590 - 1629), Ritter des Ordre de la Toison d'Or, im Kampf gefallen während der Belagerung von Wesel
    • Alexander (1665 - 1683), Kapitän einer Kompanie spanischer Kürassiere, im Kampf gefallen in Pannonien
    • Albert (1600 - 1674), Generalkapitän der Artillerie
    • Ernst (1643 - 1686), Gouverneur und Generalkapitän des Herzogtums Luxemburg und der Grafschaft Chiny
    • Octave (1643 - 1693), Generalfeldmarschall der Streitkräfte des Königs von Spanien, im Kampf gefallen in Neerwinden
    • Philipp-Karl-Franz (1663 - 1691), Generalkommandant eines burgundischen Kavallerieregiments, im Kampf gefallen in Salankemen
    • Leopold-Philipp (1690 - 1754), Reichsmarschall, Kommandant der Streitkräfte der Österreichisch-Niederlande, dreimal schwer verwundet
    • Karl-Maria-Raimund (1721 - 1778), Reichsmarschall, zweimal schwer verwundet
    • August (1753 - 1833), Marschall von Frankreich, danach österreichischer Generalmajor und schließlich Generalleutnant des Königreichs der Niederlande, schwer verwundet in Indien (1782)
    • Ernst (1777 - 1857), österreichischer Major, anschließend Generalmajor des Königreichs der Niederlande, in Marengo (1801) schwer verwundet
    • Prosper-Ludwig (1785 - 1861), Oberst des Regiments der Chevau- Légers von Arenberg (1806 -1814), mehrmals verwundet
    • Karl (1831-1896), Hauptmann der österreichischen Kavallerie (5. Dragonerregiment)
    • Joseph (1833 - 1896), Hauptmann der österreichischen Kavallerie (7. Dragonerregiment)
    • Ludwig (1837 - 1870), Major der österreichischen Kavallerie (2. Husarenregiment), in St Petersburg ermordert
    • Ernst (1885 - 1915), Leutnant der Reserve des 32. französischen Infanterieregiments, an seinen Verletzungen gestorben
    • Anton-Wilhelm (1891 - 1919), Leutnant des 7. Husarenregiments König Wilhelm I, an seinen Verletzungen gestorben.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat

 

Werden Sie Mitglied und tragen Sie dem Verein 'the Friends of the Arenberg Foundation' bei

Europäischer PreisEuropäischer Preis College of Europe - Arenberg

Preis Arenberg - Coimbra Group

Geschichtspreise 'Herzog von Arenberg'

Medaillen

Konferenzen

Historischer Reiseweg 'von der Marck'

Konzerte

VerbindungenVerbindungen

About Us | Site Map | Contact Us | ©2014 Arenberg Foundation